Petronella ist zurück!


Im August 2016 öffnen wir nach Umbauphase unser über 20 jähriges Stammhaus Petronella in Warin endlich wieder!

Meine Mutter Sigrid Prellwitz hatte schon immer davon geträumt, ein Familienunternehmen aufzubauen. Eines, das über die Generationen hinweg bestehen würde. Meine Eltern bauten ein rotes Backsteinhaus am Mühlentor in Warin, in dem meine Mutter 1994 ihr kleines Modegeschäft eröffnete. Nach einem Namen musste meine Mutter nicht lange suchen. Schnell stand fest, dass ihr Laden genauso heißen sollte wie meine Großmutter: Petronella.

Ich war elf Jahre alt, als ich ihr das erste Mal über die Schultern schauen durfte. Schon damals war mir schnell klar, dass auch ich irgendwann in die lächelnden Gesichter meiner Kundinnen blicken wollte, wenn ich sie mit einem neuen Kleid, einem schicken Oberteil oder einem klassischen Mantel glücklich gemacht hatte.

2006 übernahm ich Petronella. Sie kennen die Horrorgeschichten, die junge Menschen erzählen, wenn sie das Lebenswerk ihrer Eltern weiterführen? Ich muss sie an dieser Stelle leider enttäuschen. Meine Mutter hat mir vertraut. Sie hat mich machen lassen – und das war gut so. Ich habe einiges anders gemacht, zum Beispiel unser Sortiment um neue Marken ergänzt. Vieles mache ich heute aber noch genauso wie meine Mutter. Für meine beiden wundervollen Mitarbeiterinnen Cornel Leers und Julia Setje-Eilers und mich steht heute wie damals die Kundin im Mittelpunkt. Unsere Beratung ist nicht nur persönlich, sondern vor allem ehrlich. Auch wenn das bedeutet, unseren Kundinnen entschieden von einem Kleidungsstück abzuraten.

Wenn eine unserer Kundinnen mal keine Zeit hat, sich die neue Wintermode anzuschauen? Dann packe ich nach Feierabend eine große Tasche und verlege das Shoppen kurzerhand zu ihr ins heimische Ankleidezimmer. Schließlich weiß ich ganz genau, was sie schon im Kleiderschrank hat – und was noch fehlt.

Jedes einzelne Kleidungsstück, das es bei Petronella zu kaufen gibt, suche ich persönlich aus. Ich besuche alle wichtigen Messen und Modenschauen und bringe so die großen internationalen Laufstegtrends ins beschauliche Mecklenburg.

Es kommt vor, dass meine Kundinnen gefragt werden, woher sie denn ihre tollen Outfits hätten. Wenn ihr Gegenüber dann mit großen ungläubigen Augen auf die Antwort "aus Warin" reagiert, bestätigt mich das darin, dass genau das hier nicht nur mein Beruf, sondern auch meine Berufung ist. Und wer weiß? Vielleicht wird nach mir auch meine Tochter irgendwann das Lebenswerk meiner Mutter weiterführen.

Aber zunächst freuen wir uns darüber, dass Anfang August 2016 Petronella nach Umbauphase wieder in Warin eröffnen kann. Neue Kollektionen, neuer Laden und alte Freunde erwarten meine Kundinnen und meine Heimatstadt. Ich freue mich auf Sie!

Stammhaus Petronella
Am Mühlentor 7
19417 Warin

Neue Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr: 11 - 18 Uhr
Sa: 10 - 12 Uhr
sowie nach Vereinbarung